Allgemeine Informationen

Wie lang müssen Haare sein, um ein Waxing vornehmen lassen zu können?
Die Haare sollten bei einer Enthaarung mit Warmwachs eine Mindestlänge von ca. 4 mm haben!

Wie lange hält das Ergebnis eines Waxings vor?
Je nachdem welche Art der Haarentfernung vor dem Waxing praktiziert wurde, kann das Ergebnis 3-6 Wochen anhalten. Letztlich kommt es auch auf den individuellen Haarwuchs an.

Kann es Hautreaktionen geben nach dem Waxing?
Kleine rote Punkte können auf der behandelten Hautpartie auftreten. Diese Punkte verschwinden nach wenigen Stunden wieder. Dies ist eine normale Reaktion, die auftritt, wenn das Haar mit der Wurzel entfernt wird und so die Pore/Follikel sich kurzzeitig erweitert. Je öfter mit Warmwachs enthaart wird, umso feiner wird das Haar und der Haarwuchs verringert sich. Damit werden die roten Punkte immer kleiner und das gesamte Porenbild verfeinert sich. Die Haut wird immer glatter und schöner. Wir empfehlen zusätzlich unbedingt immer das Avocado Serum zur Heimpflege zu verwenden.

Wann sollte man kein Waxing vornehmen?
Wenn die Haut gereizt, gerötet oder verletzt ist, sollte kein Waxing vorgenommen werden.
Bei einer Pflasterallergie darf auf keinen Fall ein Waxing vorgenommen werden.

Was sollte man vor einem Waxing beachten?
24 Stunden vor/nach einem Waxing sollte man sich nicht der Sonne aussetzen oder das Solarium besuchen.

Was sollte man nach einem Waxing beachten?
Da die Haut unmittelbar nach einem Waxing empfindlich ist, sollte man folgendes beachten: 24 Stunden nach einem Waxing sollte man sich nicht der Sonne aussetzen oder das Solarium besuchen. Auch sollte man auf die Verwendung von Pflegeprodukten mit chemischen Zusätzen bis 24 Stunden nach der Behandlung verzichten. Nach einem Achsel-Waxing sollte man kein Deo auf Alkoholbasis benutzen, sondern das Avocado Serum verwenden.

Was kann man gegen einwachsende Haare tun?
Durch überschüssige, bereits abgestorbene Hautschüppchen kann der Haarkanal verstopfen. Das wachsende Haar kann dann nicht mehr durch die äußere Hautschicht wachsen und kringelt sich unter der Hautoberfläche ein. Gegen einwachsende Haare hilft am besten ein regelmäßiges Körperpeeling und/ oder das "Abrubbeln" mit einem Körperschwamm. Durch den Peeling-Effekt werden die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt, verstopfte Poren geöffnet und die Durchblutung angeregt. Das Peeling sollte einmal pro Woche angewendet werden. Dabei sollte das erste Peeling eine Woche nach der Depilation durchgeführt werden. Zudem sollte man auf den übermäßigen Gebrauch von fetthaltiger Körpercreme verzichten.